Kreissportbund Greiz e.V.

Willkommen auf der Startseite

Freikarten für Ball des Sports gehen nach Mohlsdorf, Göhren und Neumühle

Kreissportbund Greiz kann mit über 21.000 abgegebenen Stimmen Rekordzahl an Umfrage – Beteiligung „Populärster Sportler des Jahres“ verzeichnen
GREIZ. Totgeglaubte leben länger – davon zeigt sich der Vorsitzende des Kreissportbundes Greiz, Uwe Jahn, mehr als überzeugt. Noch vor Jahren wurde von einigen Stellen behauptet, die Wahl zum „Populärsten Sportler des Jahres“ sei ein Auslaufmodell. Doch weit gefehlt: Mit 21.362 abgegebenen Stimmen kann man mit Sicherheit von einer neuen Rekordzahl sprechen.


(KSB-Chef Uwe Jahn und Glücksfee Juliane Heschel zeigen die Gewinner der Freikarten für den Ball des Sports 2016.)

Vor allem, wenn man bedenkt, dass sich im Jahr 2013 rund 12.000 und im Jahr 2014 gut achttausend Teilnehmer an der Abstimmung beteiligten. Genau 120 Kilogramm brachten die Stimmzettel auf die Waage, wie Kreissportbund-Mitarbeiter Peter Lippke versicherte. Das Einzugsgebiet der Abstimmer bewegte sich „von Hamburg bis München und von Görlitz bis Mannheim“, umriss Lippke das Areal. Etwa die Hälfte der Stimmzettel wurden über Sammellisten der Sportvereine eingereicht; ein Viertel über die Presse und ein Viertel auf elektronischem Weg via VOGTLANDSPIEGEL. Drei Tage lang habe man die Stimmen ausgezählt, wie Jugendsportkoordinatorin Juliane Heschel berichtete. Dass man sich über die hohe Beteiligung sehr freue, betonte KSB-Chef Uwe Jahn, der das primär auf das “große Spektrum der Sportarten” und das „flächendeckende Arbeiten in der gesamten Breite des Landkreises Greiz” zurückführt.

 

Über je zwei Freikarten für den Ball des Sports, der am 9. April 2016, ab 19 Uhr in der Vogtlandhalle Greiz stattfindet, können sich freuen:
– Markus Schenker aus Mohlsdorf
– Stefanie Groß aus Göhren
– Hannah Disse aus Neumühle
Herzlichen Glückwunsch!

Zur Festveranstaltung werden etwa 300 Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft erwartet, kündigt Uwe Jahn an. Geboten wird ein tolles Programm mit Tanzeinlagen der Greizer Musikschule „Bernhard Stavenhagen“, akrobatischen Vorführungen des Akrobaten Jean Ferry und Musik der Weimarer Band „Advance“. Auch auf die Darbietung des Schulsportvereins Greiz mit seiner Trapezartistik dürfen sich die Gäste freuen. Natürlich wird es ein Dankeschön an die zirka 3500 ehrenamtlich Tätigen aus den Vereinen geben und die Sieger der Sportlerwahl werden gekürt. Auch die Nachwuchssportler des Jahres, die die Kreissportjugend bereits am Freitag im Vorstand kürte, erhalten Pokale und Sach- oder Geldpreise.

Antje-Gesine Marsch @10.03.2016