Kreissportbund Greiz e.V.

„Rudi Geiger – Gedächtnispokal“ 2017 - ein Resümee'

Schülerinnen und Schüler des „Ulf Merbold-Gymnasium“ Greiz verteidigten den begehrten Wanderpokal.Die Hallenfußballturniere 2017 der Schülerinnen und Schüler des Landkreises Greiz um den „Rudi Geiger – Gedächtnispokal“ sind erfolgreich über die Bühne respektive das Hallenparkett gegangen und haben eine lange Tradition zu Ehren des Greizer Fußballidol Rudi Geiger fortgesetzt.

Immerhin hat diese Hallenfußball – Turnierserie seine 36. Auflage in Folge erfahren und stellt das wichtigste Hallenfußballturnier für die Schuljugend des Landkreises Greiz dar. Noch dazu, da alle Klassenstufen, angefangen bei den Grundschulen, über die Klassenstufen der Regelschulen, bis hin zu den Abiturstufen der Gymnasien sowie berufsbildenden Schulen, einbezogen werden, wobei auch der Mädchen- und Damenfußball nicht ausgeklammert wird. Insgesamt 347 aktive Schülerinnen und Schüler stellten sich den Anforderungen dieser Turnierserie. Eine Tradition, die seit über einer Generation im Landkreis Greiz gepflegt wird und die wohl so in Thüringen einmalig ist.

Doch nun zum Ergebnis des Jahres 2017 ! Erneut haben die Schülerinnen und Schüler des „Ulf Merbold-Gymnasium“ Greiz mit ihrem fußballerischem Können auf sich aufmerksam gemacht und, wie im vergangenen Jahr auch, den Wanderpokal „Rudi Geiger – Gedächtnispokal“ für ein Jahr an ihre Einrichtung geholt. Dem liegen folgende Ergebnisse in den einzelnen Altersklassen zu Grunde :

            D-Juniorinnen                                                          den dritten Platz

            C-Juniorinnen                                                           den dritten Platz

            B-Juniorinnen                                                           den zweiten Platz

            D-Junioren                                                                den ersten Platz

            C-Junioren                                                                 den ersten Platz

            B-Junioren                                                                 den ersten Platz

Insgesamt 47 Punkte konnten sie damit erkämpfen und so den Wanderpokal erfolgreich verteidigen.  Dazu kommt, dass die Fußballjunioren des „Ulf Merbold-Gymnasium“ Greiz beim „Pokal der Euregio Egrensis“ 2017, dem Fußballturnier der Abiturstufe mit internationaler Beteiligung, den Sieg errangen und auch diesen begehrten Pokal an das „Ulf Merbold-Gymnasium“ Greiz holten.



(Die Kickerinnen und Kicker des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz mit Schulleiter Jens Dietzsch sowie dem Sportlehrer Alfred Giegling. Die Gymnasiasten verteidigten den „Rudi-Geiger-Wanderpokal“.
Foto: Peter Reichardt)

Insgesamt 7 Staatliche Regelschulen und Gymnasien waren in die Hallenfußballturniere um den „Rudi Geiger – Gedächtnispokal“ 2017 involviert und konnten sich wie folgt platzieren :

            Platz 1            „Ulf Merbold-Gymnasium“ Greiz                                       47 Punkte

            Platz 2            Staatliche Regelschule Greiz-Pohlitz                                              43 Punkte

            Platz 3            Staatliche Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz            31 Punkte

            Platz 4            Bio – Landschule Langenwetzendorf                                   23 Punkte

            Platz 5            Staatliche Regelschule „Friedrich Solle“ Zeulenroda         17 Punkte

            Platz 6            Staatliche Regelschule „Georg Kresse“ Triebes                    5 Punkte

            Platz 7            Staatliche Regelschule Berga                                            3 Punkte

Eine doch beachtliche Breite bei der Teilnahme der Schülerinnen und Schüler der Regelschulen und Gymnasien im Landkreis Greiz, wobei das dargestellte Ergebnis nicht darüber hinweg täuschen darf, dass noch nicht alle infrage kommenden Schulen im Landkreis Greiz sich an diesem Gedächtnisturnier beteiligen. Insbesondere Schulen aus dem nördlichen und östlichen Regionen des Landkreises Greiz ( Weida, Bad Köstritz, Ronneburg, Seelingstädt usw. ) sind erneut unter Fehlanzeige zu verbuchen, was den Verantwortlichen für den Schulsport zu denken geben sollte.

Anders im Hallenfußballturnier der Grundschulen ! Mit 14 Schulmannschaften aus eben so vielen Grundschulen im Landkreis Greiz hat dieses Turnier eine Rekordbeteiligung, sowohl bei den Aktiven auf dem Hallenparkett, als auch den beteiligten Schulen, erfahren. Eine tolle Atmosphäre und viel Engagement bei allen Beteiligten prägten dieses Turnier, das in der Sporthalle an der Greizer Eisbahn gespielt wurde. Fazit dieses Turniers ! Der Pokalverteidiger aus 2016, die Mannschaft der Staatlichen Regelschule „Gotthold Ephraim Lessing“ Greiz , konnte erneut den Pokal 2017 erkämpfen und damit die Pokalverteidigung erfolgreich gestalten. Mit dem Außenseiter, der Mannschaft der Staatlichen Grundschule Teichwolframsdorf, auf dem zweiten Platz dieses Turniers hatte wohl keiner gerechnet, während die Mannschaft der Staatlichen Grundschule Greiz-Irchwitz auf Platz Drei einen weiteren Aufwärtstrend aus den vergangenen Jahren unter Beweis stellte. In diesem Turnier zeigte sich die Wirkung der Kooperationsvereinbarungen „ Schule – Sportverein“ deutlich.

Das Hallenfußballturnier um den „Pokal der Euregio Egrensis“, das seit 1993 im Rahmen des „Rudi Geiger – Gedächtnisturnier“ gespielt wird, soll Jugendliche aus Gymnasialstufen der unterschiedlichsten Art aus dem Raum der „Euregio Egrensis  -  der Mitte Europas“ im fairen Wettstreit zusammen führen und sie ihr fußballerisches Können auf dem Hallenparkett messen lassen. Erfreulich wie Integration junger Menschen, unabhängig von Migrationshintergrund, religiöser Einstellung und sozialer Herkunft, im Sport gelingt, wie es dieses Hallenfußballturnier beredt zum Ausdruck brachte. Gewonnen haben es die jungen Männer der Mannschaft des „Ulf Merbold-Gymnasium“ Greiz, gefolgt von den tschechischen Gästen der Stredni Prumyslova Skola Ostrov und der Mannschaft des SBBZ „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda. Leider ist es durch die Veranstalter, das Landratsamt Greiz und der Kreissportbund Greiz, nicht ganz gelungen den Charakter eines Treffens der Jugend der Region „Euregio Egrensis“ hervor zu heben. Man hätte sich weitere Teilnehmer, insbesondere aus Reichenbach, Plauen und Hof, gewünscht, die den sächsischen und fränkischen Teil der Euregio Egrensis ausmachen.

Insgesamt 347 Kinder und Jugendliche kämpften in 48 Schulmannschaften der unterschiedlichsten Altersklassen um die Pokale im „Rudi Geiger – Gedächtnisturnier“ 2017 im Hallenfußball für Schulmannschaften. Eine 36-jährige Tradition in 2017, so das Resümee' der Veranstalter. Ein Wanderpokal, der sich bei der Schuljugend der Region einer immer größeren Beliebtheit erfreut, Sind die Veranstalter, der Arbeitskreis Schulsport im Zusammenwirken mit dem Kreissportbund Greiz, dem 1. Schulsportverein Greiz, der Sparkasse Gera-Greiz und dem Landratsamt Greiz, mit Engagement und Elan dabei, den jungen Leuten eine gezielte sportliche Betätigung zu organisieren, ihren Bewegungsdrang sinnvoll einzusetzen und dabei auch noch Fair Play sowie Teamgeist zu entwickeln.

Von Peter Reichardt

Zu den einzelnen Turnieren:

Mädchenturniere

 

B-Junioren

 

C-Junioren

 

D-Junioren