Kreissportbund Greiz e.V.

Abschlussveranstaltung der Kreisjugendspiele 2017 in Merkendorf

32 Gesamtentscheidungen und 33 Gesamtsieger bei den Kreisjugendspielen 2017. Am 22.Juni bekamen auf dem Reiterhof Köber Schulen und Vereine den Wanderpokal der Landrätin des Landkreises Greiz überreicht. Die ganze Vielfältigkeit des Pferdesports präsentierten bei der Abschlussveranstaltung der PSV Merkendorf und der JPSV Pahren im Rahmenprogramm.

Unter den Augen u.a. des Vorsitzenden des Kreissportbund Greiz, Uwe Jahn, dem 1.Beigeordneten der Landrätin, Herrn Heinz Klügel, dem Landtagsabgeordneten der CDU Fraktion, Herrn Volker Emde, dem Vorsitzenden der Kreistagsfraktion Die Linke, Herrn Holger Steiniger, dem 1.Beigeordneten des Bürgermeisters der Stadt Zeulenroda-Triebes, Herrn Nils Hammerschmidt, des Vorsitzenden der Kreissportjugend Greiz, Herrn Jan Koschinsky und der Schulsportkoordinatorinnen , Frau Bärbel Steinert und Frau Ute Spreda, begann die Veranstaltung auf dem Reitplatz mit einer Spezialform des Formationsreitens, dem Quadrillereiten der jungen Sportler und Sportlerinnen des PSV Merkendorf. Für viele der anwesenden Kinder und Betreuer aus den eingeladenen Schulen und Sportvereinen des Landkreises Greiz sicher die erste persönliche Erfahrung mit dem Pferdesport. So staunten sie auch nicht schlecht, als es mit Springreiten in unterschiedlichen Leistungsklassen und unterschiedlichen Hindernishöhen weiterging. Rhythmusgefühl, viel Geschicklichkeit und Balanciervermögen wird hier von den Reiterinnen und Reitern verlangt, damit das Pferd über die Hindernisse springt.

Turnerische und akrobatische Übungen auf einem sich an einer Longe im Kreis bewegenden Pferd zeigten die Mädchen und ein Junge des JPSV Pahren beim Voltigieren. Dabei werden Kraft, Beweglichkeit, Körperspannung, Kondition, Mut und Kreativität von den Sportlern abverlangt. Das nicht nur Pferde, sondern auch Hunde über die Hindernisse springen, zeigte zum Abschluß des Showprogramms Bettina mit ihrem Vierbeiner. Locker über die Stangen und durch ein Slalomparcour begeisterte der Hund die Gäste.

Zur Pokalübergabe ging es in die Reithalle. Moderator Tom Mäusebach bat Uwe Jahn und Heinz Klügel zum Überreichen der Pokale und Urkunden auf die Bühne. Uwe Jahn fasste die Kreisjugendspiele 2017 zusammen. Ausgetragen wurden Wettkämpfe in 22 Sommer- und 2 Wintersportarten an 25 Wettkampfstätten in 9 Austragungsorten des Landkreises. 1934 Kinder und Jugendliche nahmen in diesem Jahr am größten Kinder – und Jugendwettbewerb des Landkreises Greiz teil. Ein großes Dankeschön ging an die ausrichtenden Sportvereine, Schulen und Fachverbände, an die vielen ehrenamtlichen Helfer, an die Sportlehrer, Betreuer und Übungsleiter. Für viele Kinder sind die Kreisjugendspiele der erste Wettkampf, bei dem sie sich mit anderen Sportlern außerhalb ihres Vereins messen und Erfahrung sammeln können. Durch Schulprojekte und Kooperationsvereinbarungen Schule-Sportverein nahmen auch in diesem Jahr wieder sehr viel nichtaktive, nicht am offiziellen Wettkampfbetrieb teilnehmende Kinder und Jugendliche an den Sportwettkämpfen teil.

Die Pokalübergabe begann mit einigen Impressionen der Kreisjugendspiele 2017. Viele der anwesenden Kinder und Jugendliche fanden sich auf den präsentierten Bildern wieder.

Bei der Übergabe der Wanderpokale an die Gesamtsieger hatte Moderator Tom Mäusebach noch eine Überraschung parat. Jeder Sportler bekam eine DLV-Fancard zu den Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik am 8.Juli 2017 im Erfurter Steigerwaldstadion überreicht. Für die Sieger in der Sportart Leichtathletik hatte er noch jeweils ein Plakat, eigens von Olympiasieger Thomas Röhler unterschrieben, mitgebracht.

 

Übersicht der Pokalsieger 2017:

Auch der einsetzende Starkregen tat der Stimmung keinen Abbruch. Nach einem kleinen Imbiss konnten die Kinder und Jugendlichen sich an kleinen Mitmachangeboten probieren und austoben.

Ein großes Dankeschön geht an den PSV Merkendorf für die Möglichkeit die Abschlußveranstaltung 2017 in diesem Rahmen durchgeführt zu haben. Mit der Veranstaltung wurde die Vielfältigkeit des Sportangebots und einer damit verbundenen sinnvollen Freizeitbetätigung für Kinder und Jugendliche im Landkreis Greiz nochmals anschaulich verdeutlicht.