Kreissportbund Greiz e.V.

Interessante und spannende Ferienerlebnisse mit der Kreissportjugend Greiz

Die ersten Sommerferienwochen sind vorbei und manches der Schulkinder hat schon einiges in den Ferientagen erlebt. Da wurde mit den Eltern bzw. Großeltern oder im Freundeskreis weg gefahren bzw. es steht noch aus. Doch auch für die Daheimgebliebenen ist einiges an Ferienerlebnissen passiert. Konnte man doch im Juni diesen Jahres in der örtliche Presse lesen, dass die Kreissportjugend Greiz mit dem Sozialraumteams interessante und spannende Ferientage vorbereitet hatte.

Dem war und ist auch so !

Den Ferienauftakt in Naitschau auf dem dortigen Sportplatz feierten weit über 50 Kinder und freuten sich riesig über die vielen Sport- und Spielangebote, die man an diesem Tag nutzen konnte. Die Rollenbahn und das Kistenstapeln hatten es den Kindern besonders angetan, genau so wie die Tischtennisplatte ständig umlagert war und die vielen rollenden Fahrraduntersetzer eifrig genutz wurden.

Einmal wie Tarzan sich durch die Bäume schwingen, auf unterschiedlichsten Hindernisparcours durch den Kletterwald spazieren, seine Kraft und seinen Mut erproben  -  der Kletterwald „Koala“ bei Münchenbernsdorf hatte das alles parat. Es waren doch eine ganze Menge Jungen und Mädchen, die dieses Angebot der Kreissportjugend Greiz, des Sozialraumteams sowie der Mitarbeiter der Schulsozialarbeit nutzten.

In Triebes an der Regelschule „Georg Kresse“ wurde Streetsoccer gespielt, wobei mancher Schweißtropfen bei den sommerlichen Temperaturen den Jungen über die Stirn lief. Da hieß es viel trinken, um durchzuhalten und möglichst viele Tore zu schießen. Doch Spaß hat es allen gemacht, wenn man anschließend auch ganz schön geschafft war.

Einmal mit dem Welt- und Europameister im C2-Kajak Manfred Berro, dem Olympiasieger von 1996 in  Atlanta, auf der Weißen Elster gemütlich flußabwärts schippern, das war schon für die Jungen und Mädchen, die nach Berga gekommen waren, ein ganz besonderes Erlebnis. Sicher gab es auf dem Schlauchboot vieles zu erzählen, manches aus dem Wettkampfgeschehen, ob national oder international, zu erfahren, wobei natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kam. Großes Hallo am Elsterwehr an der Clodramühle, wo das Boot gemeinsam umgesetzt werden musste. Tolle Landschaft im mittleren Elstertal, die man vom Wasser aus geniessen konnte, und eine spannende Bootsfahrt bis zur Gondelstation in Wünschendorf  -  ein Erlebnis, das bleibende Eindrücke bei den Teilnehmern hinterlassen hat.

Doch noch sind ja die Sommerferien nicht zu ende und einige Highligt's hat die Kreissportjugend Greiz, das Sozialraumteam und die Schulsozialarbeiter noch in petto. So trifft man sich am Montag, den 10. Juli um 9.00 Uhr am Sophieenbad in Auma zu einer Waldralley mit vielen interessanten, aber auch lehrreichen, Stationen zu Flora und Fauna unserer Heimat.

Am Dienstag, den 18. Juli um 11.00 Uhr kann man im Freibad Weida, wie Jesus in der Bibel beschrieben, trockenen Fusses über das Wasser laufen. Ein Spaß, der sicher viele bei diesen sommerlichen Temperaturen in das Weidaer Freibad lockt.

Gleich eine ganze Woche geht es vom 24. bis 28. Juli in das Jugendwaldheim Bergern bei Bad Berka, um dort bei Spiel, Spaß und mancher Wanderung auf den Spuren von Goethe und Schiller interessante und spannende Ferientage mit Gleichgesinnten zu verbringen.

Und natürlich wird auch der Sommerferienabschluss mit einer großen Party auf dem Sportplatz der Grundschule Frießnitz am Dienstag, den 8. August von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr gefeiert.

Ein soziales Engagement von Kreissportbund Greiz, Kreissportjugend Greiz, Sozialraumteam, den Schulsozialarbeitern sowie dem Landratsamt Greiz, das es ermöglicht vielen Kindern und Jugendlichen im Landkreis Greiz Ferienerlebnisse der besonderen Art zu bieten. Und das teilweise kostenlos bzw. zu sozialverträglichen Preisen für alle. Ein soziales Engagement, das nicht zu unterschätzen ist, den Jungen und Mädchen eine sinnvolle und freudbezogene Ferienfreizeit anbietet und eine ganze Menge ehrenamtliches Engagement einbezieht.