Kreissportbund Greiz e.V.

Waltersdorfer Sporthalle erstrahlt im neuen Glanz

Engagement der Waltersdorfer Vereine sowie Fördermittel vom Land Thüringen und der Kommune machten die Teilsanierung möglich. Im Juni diesen Jahres konnte man in der örtlichen Presse nachlesen, dass der TSV 1890 Waltersdorf Fördermittel in Höhe von 7.000,- € zum Erhalt der Sporthalle Waltersdorf übergeben bekommen hat. „ Anlass dieser Zusammenkunft war die Übergabe von zwei Schecks zur Sanierung

der Waltersdorfer Turnhalle, um damit den  Erhalt der sportlichen Möglichkeiten im Ort zu sichern und das gesellige sowie gesellschaftliche Leben im Ortsteil Waltersdorf der Landgemeinde Mohlsdorf – Teichwolframsdorf zu befördern."

In den letzten Tagen erneut eine Zusammenkunft des TSV 1890 Waltersdorf, des Frauenverein Maxi und des Feuerwehrvereins Waltersdorf in der nun teilsanierten Sporthalle Waltersdorf, die im neuen Glanz erstrahlte. Ralf Restis, der Vereinsvorsitzende des TSV 1890 Waltersdorf, übergab, nicht ohne Stolz auf die geleistete Arbeit und das gezeigte Engagement der Waltersdorfer Bürger, die Waltersdorfer Sporthalle für den Sportbetrieb und die Nutzung durch die ortsansässigen Vereine. Er dankte allen, die bei der Teilsanierung mitgewirkt haben, sei es nun durch Eigenleistungen in der Sporthalle, oder durch bereitgestellte Eigenmittel des Vereins. Immerhin seien in knapp drei Monaten rund 11.000,- € für das Geschaffene in der Waltersdorfer Sporthalle eingesetzt worden, um nicht nur dieses anspruchsvolle Projekt für den TSV 1890 Waltersdorf zu realisieren, sondern damit auch einen weitaus größeren gesellschaftlichen Mehrwert im sozialen Bereich des Gemeinwesens zu schaffen. Sei doch die Sporthalle ein Mittelpunkt des gesellschaftlichen Handelns im Ort, aber auch ein Objekt der Daseinsvorsorge für den Ortsteil Waltersdorf der Landgemeine Mohlsdorf – Teichwolframsdorf, in deren Eigentum sich die Waltersdorfer Sporthalle befindet.


(Im neuen Glanz erstrahlte die Waltersdorfer Sporthalle, worüber sich die Vereinsmitglieder der ortsansässigen Vereine freuten.)

Interessant die Aussagen der beiden Ehrengäste dieser Veranstaltung, Frau Petra Pampel ( Bürgermeister der Landgemeinde Mohlsdorf – Teichwolframsdorf ) und Herr Uwe Jahn ( Präsidiumsmitglied des LSB Thüringen und Vorsitzender des KSB Greiz ), die übereinstimmend betonten, dass die übergebenen Fördergelder, die ja Steuergelder aus der öffentlichen Hand darstellen, in Waltersdorf nutzbringend angewendet sowie für die ortsansässigen Vereine und das Gemeinwesen eingesetzt wurden. Das gesellige Umfeld sowie die Bedingungen dafür seien mit diesem realsierten Projekt verbessert worden, was man schon beim Betreten der Sporthalle spüren konnte. Wenn Vereine in ihrer Gemeinschaft sich mobilisieren und ihre Satzungsziele erfüllen wollen, so können Berge versetzt werden.  -  so Herr Jahn in seinen Worten. Es sei eine richtige Entscheidung gewesen, dieses Projekt in Waltersdorf mit 7.000,- € Fördermittel ( 4.500,- € LSB Thüringen ; 2.500,- € Landgemeinde Mohlsdorf – Teichwolframsdorf ) zu unterstützen, um dieses, für den TSV 1890 Waltersdorf, anspruchsvolle Projekt zu realisieren.

Wie sagte doch Bodo Scheffel, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins, an diesen Abend unter dem Beifall aller Anwesenden: „ Hier wird nicht zugeschlossen ! Die Waltersdorfer Vereine stehen mit ihren Mitgliedern hinter der Turnhalle und sie werden auch weiterhin mit viel Engagement dazu stehen."

Man darf also gespannt sein wie es weiter geht mit der Sporthalle in Waltersdorf. Erste Gedanken dazu wurden bereits an diesem Abend geboren.