Kreissportbund Greiz e.V.

Fußballer aus Ostrov gewinnen Euregio Egrensis-Pokal

Greiz. Der Ball rollte beim Hallenfußball um den Pokal „Euregio Egrensis“ in der Greizer Sporthalle Aubachtal. Fünf Mannschaften kämpften um den Sieg – allesamt Mannschaften aus der Mitte Europas , der Euregio Egrensis.

Mit dabei waren bei diesem 38. Rudi Geiger-Gedenkturnier : Eine Mannschaft des Berufsschulzentrums Ernst Arnold Greiz-Zeulenroda , des Ulf-Merbold-Gymnasiums Greiz , der Berufsschule aus dem tschechischen Ostrov , vom Friedrich-Schiller-Gymnasium Zeulenroda und vom Konrad-Duden-Gymnasium Schleiz .

(Die Spieler aus dem tschechischen Ostrov am Ball: Sie gewannen am Ende das Turnier vor den Fußballern des Konrad-Duden-Gymnasiums Schleiz. Foto: Karsten Kehr)

Am Ende hatten die jungen tschechischen Spieler die Nase vorn, ganz knapp vor den Spielern des Schleizer Gymnasiums und des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Zeulenroda . Danach folgten das Berufsschulzentrum Ernst Arnold und Schlusslicht bildete das Greizer Ulf-Merbold-Gymnasium.

Bei diesem Hallenturnier wurde jeweils über eine Spielzeit von elf Minuten gekickt. Organisatoren waren der Arbeitskreis Schulsport, der Kreissportbund Greiz, das Staatliche Schulamt Ostthüringen sowie das Greizer Landratsamt.

Umjubelter Torschützenkönig wurde an diesem Nachmittag in der Sporthalle Greiz-Aubachtal der tschechische Spieler Tomas Koudelka mit insgesamt vier Treffern, sein Mitspieler David Polacek konnte als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet werden. Damit eroberten gleich zwei Spieler aus Ostrov Rang eins auf dem Treppchen.

Dieses Hallenfußballturnier der Junioren wurde 1993 aus der Taufe gehoben – mit der Absicht, die Jugend des Vogtlandes, Ostthüringens und der Tschechischen Republik sportlich zusammen zu bringen.

 

OTZ /01.02.2019