Kreissportbund Greiz e.V.

16. Bolzplatzturnier um Greizer Neustadt-Pokal 2019 wurde Erfolg

17 Mannschaften in vier Altersklassen kämpften auf dem Greizer DFB-Minispielfeld um den Greizer Neustadt-Pokal 2019. Das Greizer Neustadtfest wird nun schon weit über einem Jahrzehnt von den Greizern und ihren Gästen gefeiert und wurde damals von der „Interessengemeinschaft Greizer Neustadt“ e.V. aus der Taufe gehoben. Doch auch die Jugend und insbesondere die jungen

Kicker wollten sich in diese Initiative einklinken und ihr eigenes Event im Rahmen dieses Festes etablieren.Dass ihnen das gelungen ist – und das mit Bravour – zeigte am Tag der Deutschen Einheit die 16. Auflage des Bolzplatzturniers zum Greizer Neustadtfest um den Neustadt-Pokal 2019.
Wenn auch das Wetter die Veranstalter (Greizer Neustadtverein und Kreissportbund Greiz) sorgenvoll nach oben schauen ließ, die jungen Kicker ließen sich von Regenschauern, herbstlichem Wetter und Wind nicht beeinflussen und waren auch in diesem Jahr nicht zu halten.
Sie wollten ihr Fußballturnier um den Neustadt-Pokal 2019 spielen und strömten auf das DFB-Minispielfeld in der Elsteraue der Greizer Neustadt. Doch nicht nur sie – auch alte Fußballkämpen wie Dieter Köbke und Dieter Lippold, die maßgeblichen Anteil am Entstehen dieses DFB-Minispielfeldes hatten, ließen es sich nicht nehmen, diesem Turnier einen Besuch abzustatten.
Ja selbst Philipp Wünsch – ein Urgestein dieses Bolzplatzturniers und schon beim allerersten Turnier als Kapitän des 1. FC Hustensaft über 10 Jahre aktiv dabei – ist diesem Event treu geblieben und hatte, wie schon im vergangenen Jahr, die organisatorische Hoheit zusammen mit Daniel Kulhanek übernommen. Ihnen sei in diesem Zusammenhang ein besonderer Dank ausgesprochen. Welchen Stellenwert dieses Bolzplatzturnier unter den jungen Leuten bereits hat, zeigt die Teilnahme von 17 Mannschaften in vier Altersklassen ( schon nahe beim Teilnahmerekord von 21 Mannschaften ).
Das waren nicht nur junge Kicker aus Greiz und der näheren Umgebung, nein sie kamen auch aus Gera, Niederpöllnitz, Neumark, Zwickau und dem Vogtland. Das Turnier hat sich eben herum gesprochen, ob seiner Ungezwungenheit, seiner Art und Weise und dem Riesenspaß, den die jungen Kicker auch in diesem Jahr dabei hatten.
Manche der Mannschaften hatten sich spontan zusammen gefunden, manche kaulten schon länger zusammen – ein munteres Durcheinander am Vormittag des 3. Oktober 2019 auf dem DFB-Minispielfeld.
Und da spielten Befindlichkeiten, Zugehörigkeiten und Handikap keine Rolle. Fair Play, Integration und Inklussion waren groß geschrieben. Das „Wir – Zusammen“ gab beim fünfstündigen Bolzplatzturnier den Ausschlag. Eine Entwicklung, die in unserer Zeit sehr zu begrüßen ist. Respekt, Toleranz, gegenseitige Rücksichtnahme und die Anerkennung der Leistungen aller: es hat sich gelohnt, das Engagement aller, ob als Aktiver oder hinter den Kulissen.
Natürlich hatten auch die jungen Kicker eine ganze Menge Kreativität sowohl auf dem Spielfeld, als auch bei den Namensgebung der Mannschaften entwickelt. Da wurden tolle Kombinationen gezeigt, manch verblüffender Spielzug, packender fairer Zweikampf und raffinierter Torschuss waren zu sehen und gejubelt wurde dementsprechend. Erfreulich, dass auch viele Elternteile, Fußballfans und interessierte Gäste die jungen Kicker anfeuerten.


In der Altersklasse der 7 bis 9-jährigen Kicker spielten vier Mannschaften Jeder gegen Jeden um den Pokal. Die „Tempelritter“ waren es, die die Nase vorn hatten und den Greizer Neustadt-Pokal 2019 mit nach Hause nehmen konnten. Ihnen folgten auf den Plätzen die „Neumarker Teufelskicker“, die „Grünfeld-Kicker“ und das Team der „Kampfhamster“.
Bei den 10 bis 12-jährigen Kicker waren es sechs Mannschaften, die sich auf dem Greizer DFB-Minispielfeld miteinander maßen und den Neustadt-Pokal ihrer Altersklasse ausspielten. Das Team „FSV Zwickau“ hatte die größte Übersicht und die stärkste Kondition, konnte sich erfolgreich durchsetzen und gewann den Greizer Neustadt-Pokal 2019. Auf den Plätzen folgten das Team „Fußballfreunde“, das Team „Turboschnecken Niederpöllnitz“, das Team „Balli Familie“, das Team „1.FC Unterhose“ und das Team „Knock Out“.
Auch in der Altersklasse der 13 bis 15-jährigen Kicker gingen sechs Mannschaften an den Start mit der Besonderheit, dass die eine Mannschaft der über 16jährigen Kicker, die gemeldet hatte, in dieser Gruppe mitspielte, aber gesondert gewertet wurde. Hier war es das Geraer Team „Jameh“, das sich mit seinem Spielwitz und seinen oftmals verblüffenden Kombinationen die Spielgewinne holte, um den Greizer Neustadt-Pokal 2019 dieser Altersklasse nach Gera zu entführen.
Das Team „Kreisliga-Legenden“ war nahe am Pokalgewinn und belegte den Silberrang.
Die Bronzemedaille dieser Altersklasse ging an das Team „Musti AFG“ und damit ebenfalls nach Gera. Auf den weiteren Plätzen folgten das Team „Die wilden Kicker“, das Team „Soccerlegenden“ und das Team „Hosenscheißer“.
In der Altersklasse 16+ hatte nur das Team „Shisha Bunker“ gemeldet, die gemeinsam mit der Altersklasse unter ihnen spielten. Dabei gaben sie keine schlechte Figur ab und konnten den Pokal dieser Altersklasse mit nach Hause nehmen.
Insgesamt ein Fußballturnier für Jedermann, das sich im Rahmen des Greizer Neustadtfestes zum Tag der Deutschen Einheit fest etabliert, damit auch eine Tradition begründet hat ( immerhin war es das 16. Turnier in Folge ) und auch im nächsten Jahr 2020 wieder seinen festen Platz im Programm des Greizer Neustadtfestes haben wird. Das jedenfalls versprachen die Organisatoren des Greizer Bolzplatzturniers und riefen die jungen Kicker schon jetzt auf, sich diesen Termin im Kalender 2020 vorzumerken.

 

Von Peter Reichardt @06.10.2019