Kreissportbund Greiz e.V.

Mit den Kindern und Jugendlichen in die Zukunft

Auf eine erfolgreiche Arbeit der Kreissportjugend mit seinen Vereinen konnte Corinna Fink im Rechenschaftsbereich des Vorstandes verweisen. Ja, der Sport als Erlebnisfeld der Kinder sei durch nichts zu ersetzen. So werden gegenwärtig in den Vereinen 6144 Kinder und Jugendliche entsprechend ihren Freizeitbedürfnissen kontinuierlich betreut.

Für Interessierte gibt es dazu noch viele Aktionen und Höhepunkte, z.B. Rudi-Geiger-Turniere, Kreisjugendspiele, offene Ferienangebote, Kooperationsmaßnahmen mit Kitas und Schulen, Ferien- und Bildungsfreizeiten, Bummisportfeste, die Greizer Ball Nacht für Jugendliche in drei Ballsportarten sowie die Pflege der internationalen Kinder- und Jugendarbeit mit unseren tschechischen Partnern aus dem Landkreis Plzen Nord.

Corinna Fink dankte allen Vereinsmitgliedern, Akteuren, Erziehern, Lehrern und Partnern für die gute Zusammenarbeit sowie dem Landkreis insbesondere der Landrätin für die umsichtige Kommunalpolitik mit der Fortschreibung des Jugendförderplanes als wesentliche qualitative Voraussetzung der Jugendarbeit.

Ohne ehrenamtliches Engagement wären diese Erfolge nicht möglich. So konnten auch anlässlich der Mitgliederversammlung engagierte Ehrenamtliche ausgezeichnet werden: Kathrin Berger (TC Chemie Greiz), Jannik Posdzich (TV Kleinreinsdorf) und Tom Mäusebach (TSV Zeulenroda) – Glückwunsch an die Ausgezeichneten.

Gleichzeitig versicherte Corinna Fink, dass die Kreissportjugend ihre ganze Kraft, ihr Können und Wissen für die weitere Entwicklung und Förderung der Kinder und Jugendlichen einsetzt und für anspruchsvolle Vereinslandschaften eintritt.

So konnten der Bericht und Arbeitsplan einstimmig beschlossen werden und in den anschließenden Workshops die Vereine in aufgelockerter Diskussion noch Erfahrungen sammeln und Anregungen erhalten.